SPARGEL IM GARTEN

print

Frisch gestochen schmeckt er am besten und der Spargelanbau im eigenen Garten ist gar nicht so kompliziert – nur etwas zeitaufwendig. Aber der Aufwand lohnt sich!

 

Spargelfeld nach der Ernte

 

Grundsätzlich ist grüner Spargel im Anbau weniger aufwändig als weißer Spargel, weil er nicht angehäufelt werden muss. Weißer Spargel wächst unter der Erde und wird gestochen, sobald sein “Kopf” herausschaut. Grüner Spargel wächst in der Sonne, womit auch die Farbe zu erklären ist. Dementsprechend würden wir zum Anbau von grünem Spargel raten.

 

Wenn ihr Spargel anbaut – ob grün oder weiß – empfiehlt es sich Setzlinge zu verwenden. Der Anbau mit Saatgut ist natürlich auch möglich aber recht zeitaufwendig. Hier braucht ihr etwa zwei Jahre länger, bis zur Ernte. Spargel-Setzlinge hingegen haben sich für viele Kleingärtner bewährt. Spargel-Setzlinge bekommt man beim Spargelbauern oder auch in gutsortierten Gärtnereien.

 

Um den Spargel anzubauen habt ihr ab jetzt bis Mitte Mai Zeit. Der Standort sollte windgeschützt sowie sonnig und der Boden eher sandig sein.

 

Als Vorbereitung müsst ihr den Boden tiefgründig aufgelockern, da Spargel tief wurzelt. Die Gräben (40 x 40 cm hoch und breit) sollten möglichst in Nord-Südrichtung ausgehoben werden. Bei grünem Spargel sollte der Reihenabstand mindestens 1,20 m – der Pflanzenabstand mindestens 40 cm betragen. Idealerweise füllt man die Grabensohle zunächst mit 10 -15 cm verrottetem Mist, darüber 5-10 cm reife Komposterde, jeweils mit 50% Erde vermischt.

 

Die Spargel-Setzlinge werden für etwa 10-15 Minuten in lauwarmem Wasser gewässert und schließlich sofort eingepflanzt. Den Boden gut andrücken und bewässern. Ab jetzt muss man sich in Geduld üben, denn bis zur ersten Ernte sollten zwei bis drei Jahre vergehen.

 

In dieser Zeit muss man lediglich dafür sorgen, die Fläche von Unkraut zu befreien und auch das abgestorbene Spargellaub zu entfernen. Im Herbst wird das Kraut etwa eine Handbreit über dem Boden abgeschnitten. Im Sommer solltet ihr außerdem eine Mulchschicht über das Beet legen, damit die Erde schön feucht bleibt.

 

Ab dem dritten Jahr und spätestens im vierten Jahr kann geerntet werden. Dabei wird der Grünspargel direkt über der Erdoberfläche abgeschnitten. Geerntet wird bis Ende Juni, damit die Pflanze genügend Nährstoffe für die Überwinterung sammeln kann.

 

Auch wenn ihr ein Weile auf die erste Ernte warten müsst, richtig angelegt, könnt ihr von einem Spargelbeet 10 bis 15 Jahre lang ernten. Wenn das kein Anreiz ist!

 

Text: Sofja Tuch
Bild: hjschneider – Fotolia.com

Share