WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
IMG_0027 Kopie

EIS-LATERNE

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Spargelfeld nach der Ernte

SPARGEL IM GARTEN

ZUM ARTIKEL >
Plastik

VERMEIDEN VON PLASTIK

ZUM ARTIKEL >
der Teller wird ausgeschnitten

BIO-KUNSTSTOFF

ZUM ARTIKEL >

GÄRTNERN

BALKONPFLANZEN RICHTIG ÜBERWINTERN

Jetzt im Herbst wird es Zeit die Balkonpflanzen reinzuholen. Dazu bedarf es einiger Vorbereitung und natürlich braucht man auch den richtigen Standort für den “Winterschlaf”.

 

Überwintern

 

Viele unserer Balkonpflanzen mögen keine Minusgrade. Deshalb müssen wir sie rechtzeitig vor dem Frost reinholen. Doch vorher möchten sie auf den Ortswechsel vorbereitet werden.

 

So solltet ihr das Gießen reduzieren. Auf diese Weise verhindert ihr, dass sich Staunässe bilden kann und die Wurzeln faulen.

 

Außerdem solltet ihr jetzt im Herbst noch ein letztes Mal kräftig düngen, um den Pflanzen ein kleines Nährstoffreservoir für den Winter anzulegen.

 

Die Pflanzen sollten zudem vor der Überwinterung nochmal ordentlich zurückgeschnitten werden. Dabei solltet ihr auch die Augen nach Schädlingen und Anzeichen für Krankheiten offenhalten. Befallene Pflanzen können sonst während der Winterzeit die anderen Pflanzen anstecken.

 

Wenn es dann langsam frostig zu werden beginnt, holt ihr die Pflanzen rein und überwintert sie an einem Ort, an dem die Temperatur um die 10 Grad liegen sollte. Es sollte auch auf jeden Fall ein Fenster vorhanden sein.

 

Während der Wintermonate reicht dann ein sparsames Gießen etwa einmal die Woche aus. Regelmäßiges Lüften sollte ebenfalls Teil der Winterpflege sein sowie das Entfernen von kranken Trieben.

 

Fangen eure Pflanzen während des Winterschlafs an, dünne Triebe mit kleinen Blättern zu bilden, bedeutet das, es ist zu warm. Werfen sie wiederum ihr Laub ab, haben sie zu wenig Licht. Ihr solltet dann den Standort nochmal überdenken.

 

Bevor ihr jedoch eine Pflanze zum Überwintern reinholt, solltet ihr euch schlau machen, ob das für die entsprechende Art überhaupt nötig ist. Viele Balkonpflanzen überstehen leichte Minusgrade, wenn sie beispielsweise mit Matten abgedeckt werden. Zitruspflanzen zum Beispiel können leichten Frost, der nicht lang anhält, besser verkraften als längerfristig auf Licht zu verzichten. Dementsprechend sollte man sie nur bei länger anhaltenden Minusgraden reinholen.

 

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an winterharten Balkonpflanzen, denen auch niedrige Temperaturen nichts ausmachen, wie beispielsweise dem Buxbaum. Nähere Informationen zu dem Thema findet ihr hier.

 

Und für alle, die nicht wissen, wohin mit ihren Pflanzen über den Winter, viele Gärtnereien bieten einen Überwinterungsservice an – macht euch doch mal schlau.

 

Text: Nicole Kubitza

Bild: Bobo – fotolia.com

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Schlitten

SCHLITTEN FIT FÜR DEN WINTER

ZUM ARTIKEL >
Erika

WINTERHARTE BALKONPFLANZEN

ZUM ARTIKEL >
Bird house

EIN VOGELHAUS

ZUM ARTIKEL >
Gartenmöbel

GARTENMÖBEL REINIGEN

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks