WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
maronen1 Kopie

MARONENMUS

ZUM ARTIKEL >
Feigen

FEIGEN

ZUM ARTIKEL >
318426_web_R_K_by_Günter Hartmann_pixelio.de

SPAGHETTI KÜRBIS

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
maronen1 Kopie

MARONENMUS

ZUM ARTIKEL >
Überwintern

BALKONPFLANZEN RICHTIG ÜBERWINTERN

ZUM ARTIKEL >
456401_web_R_K_by_Torsten Rempt_pixelio.de

PILZE SAMMELN

ZUM ARTIKEL >

HANDWERKEN

EIN VOGELHAUS

Meisen, Finken, Sperlinge, Rotkehlchen und Amseln sind beispielsweise Vögel, die im Winter bei uns bleiben und nicht in den Süden ziehen. Für sie bietet ein Vogelhäuschen mit Futterstelle Schutz und eine zusätzliche Nahrungsquelle.

Bird house

Doch nicht nur die Vögel profitieren davon, denn gleichzeitig haben wir die Gelegenheit, die Tiere aus unmittelbarster Nähe zu beobachten.

 

Da ein Vogelhaus relativ klein ist, lässt es sich leicht aus einigen Holzresten bauen. Zu beachten sind lediglich folgende Dinge:

  • Die Bretter müssen aus Vollholz bestehen. Sperrholz oder Spanplatten weichen auf und eignen sich daher nicht.
  • Wegen der Dämpfe verzichtet ihr am besten auf Holzschutzmittel wie herkömmliche Lacke oder Lasuren. Leinöl oder ein anderes Öl sollte zum Schutz des Holzes reichen.
  • Unbedingt an Bodenlöcher zur Belüftung denken.

 

Anleitung:
Die Bodenfläche des Vogelhäuschens sollte mindestens DIN A 5 entsprechen, also etwa 20 x 15 cm. Zu der Bodenfläche sollte man etwas Platz als Landefläche mit einbeziehen. Dementsprechend sind also die Seitenwände etwas kürzer – etwa 15 x 15 cm, die Vorder- und Rückwand ebenfalls 15 x 15 minus zwei Mal der Holzdicke.
Die Dachflächen für ein Spitzdach gewähren einen optimalen Wasserabfluß. Statt eines Gehrungsschnitts, läßt man einfach eine Seite der Dachfläche etwas länger, so dass die Dachflächen überlappen. Etwas Dachpappe auf der Dachkante gewährt optimalen Witterungsschutz.

Die Größe des Einfluglochs hat unter anderem Einfluß darauf, von welcher Vogelart das Vogelhäuschen genutzt wird. Für Sperlinge, Rotschwänze und Kohlmeisen eignet sich ein Einflugloch von etwa 3,5 cm Durchmesser. Das Einflugloch sollte idealerweise zum Osten oder Südosten ausgerichtet sein.

 

Wichtig:
Zum Schutz vor Katzen oder anderen Tieren sollten die Vogelhäuschen in mindestens zwei Meter Höhe angebracht werden.
Zum Ende des Winters sollte das Vogelhaus gründlich gereinigt werden. Wichtig ist hierbei natürlich, sicher zu gehen, dass es nicht mehr bewohnt ist.

 

 

Das könnte euch auch interessieren: Futterglocke herstellen

 
Text: Irene Hardjanegara
Foto: © nongning – Fotolia.com

 

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Überwintern

BALKONPFLANZEN RICHTIG ÜBERWINTERN

ZUM ARTIKEL >
433247_web_R_K_B_by_Olga Meier-Sander_pixelio.de

KNOBLAUCH-INGWER-TEE

ZUM ARTIKEL >
Lichtmangel bei Zimmerpflanzen

LICHTMANGEL BEI ZIMMERPFLANZEN

ZUM ARTIKEL >
Hagebuttenkonfitüre

HAGEBUTTE

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks