WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Smoothie mit Beeren

FRUCHT-SMOOTHIES

ZUM ARTIKEL >
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Spargelfeld nach der Ernte

SPARGEL IM GARTEN

ZUM ARTIKEL >
Maibowle

MAIBOWLE

ZUM ARTIKEL >
Isolated 3d render ecological footprint symbol with white background

ÖKOLOGISCHER FUSSABDRUCK

ZUM ARTIKEL >

TIERE

EIN HÜHNERSTALL IN OLDENBURG

Mitten in der Stadt und doch wie auf dem Land. Ich besuche in Oldenburg den ersten eigenen Hühnerstall einer Freundin.

 

 

Der Entschluss für eigene Hühner kam relativ spontan und ich finde es eine gute Wahl. Schöne Tiere sind es. Drei New-Hampshire-Hühner, ein Vorwerk-Huhn und ein Vorwerk-Hahn.

 

Die Vorwerk-Rasse wurde 1912 aus Lakenfeldern, gelben Orpington, gelben Ramelslohern und Andalusiern von Oskar Vorwerk gezüchtet. Die Rasse zeichnet sich durch kräftiges, schwarzes Hals- und Schwanzgefieder und einen goldgelben Rumpf aus. Vorwerk-Hühner sind sogenannte Zweinutzungshühner, das bedeutet, dass sie wunderbare Eier legen und auch sehr schmackhaftes Fleisch haben. Ihr Fleisch ist allerdings leicht zäh, weswegen sie am besten geschmort oder gekocht werden.
Als echte Rassehühner können ihre Eier ausgebrütet werden, wobei die Zuchteigenschaften erhalten bleiben. Anders als bei Hybridhühnern, deren Zuchteigenschaften nicht weitervererbt werden. Im ersten Jahr können sie bis zu 150 Eier im Jahr legen, danach noch immerhin bis zu 100 Eier pro Jahr.

 
New-Hampshire-Hühner sind im Prinzip eine Fortzüchtung der Rhodeländer und wurden ab 1915 über 30 Jahre lang im gleichnamigen Bundesstaat der USA entwickelt. Anfänglich wurde nur der goldbraune Schlag gezüchtet, später auch ein weißer und ein rotbraun-blaugezeichneter Farbschlag. New-Hampshire-Hühner sind ebenfalls Zweinutzungshühner mit vorzüglichem Fleisch.
Trotz ihres Ursprungs aus asiatischen Kampfhühnern, besitzen sie ein ruhiges und friedliches Temperament. Im ersten Jahr legen sie bis zu 220 Eier, die darauffolgenden Jahre noch bis zu 160 Eier im Jahr.

 

Der Hühnerstall ist praktisch und simpel gestaltet. Eine Klappe zum Ausmisten, ein Kotbrett mit Zeitung ausgelegt, darüber eine Stange, auf der die Hühner schlafen. Daneben die Nester und hinten eine hängende Tränke. Ein Stein, damit die Hühner die Klappe nicht von alleine aufmachen können. Das schützt sie in der Nacht auch vor Mardern oder Füchsen. Morgens um acht wird die Klappe aufgemacht. Ganz besonders wichtig: ein Tritt, damit der kleine Sohn die Eier aus den Nestern holen kann. Und dann tatsächlich: ein Eiiiiiii!!!!!

 

Die Bilder dazu in unserer oben abgebildeten Bildergalerie.

 

 

 

Das könnte euch auch interessieren: Wie baue ich einen Hühnerstall, Rassehuhn oder Hybridhuhn, Hühnerrassen

 

 

URBAN FARMER BUCHTIPPS: Hühner im eigenen GartenHühner halten: artgerecht und natürlich

 

 
Text: Irene Hardjanegara
Bildergalerie: Sibylle Kleinhans

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
405650_web_R_K_B_by_Rita Köhler_pixelio.de

HÜHNER HALTEN

ZUM ARTIKEL >
379793_web_R_by_BirgitH_pixelio.de

EIERSCHALEN

ZUM ARTIKEL >
fresh eggs

HÜHNER

ZUM ARTIKEL >
huehnerstall

HÜHNER HALTEN

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks