WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
IMG_0027 Kopie

EIS-LATERNE

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Schlitten

SCHLITTEN FIT FÜR DEN WINTER

ZUM ARTIKEL >
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >

TIERE

HÜHNER HALTEN

Hühner kann man auch in der Stadt halten. Eigentlich ist es kein Problem, Hühnern eine ordentliche Bleibe zu bieten und wir beschreiben wie man das tiergerecht machen kann.

 

 

 

Am Anfang fragt man sich natürlich, wie viel Hühner man halten möchte oder kann. Als Richtwert dient dabei folgende Größe:

Bei bis zu 3 Hühnern reicht ein Hühnerstall mit einer Fläche von 1m2 aus. Als Fenster kann eine kleine Scheibe aus Plexiglas eingebaut werden, die gleichzeitig auch als Tür dient.

Bei bis zu 7 Hühnern sollte der Hühnerstall eine Fläche von 2m2 haben und mit einer 0,4m2 großen Fensterfläche ausgestattet sein.

Bei bis zu 10 Hühnern sollte ein 3m2 großer Hühnerstall mit einer 0,6m2 großen Fensterfläche gebaut werden.

Bis zu 15 Hühner finden in einem 5m2 großen Hühnerstall mit einer 1m2 großen Fensterfläche Platz.

Bei bis zu 25 Hühnern ist ein 8m2 großer Hühnerstall mit einer Fensterfläche von 1,5m2 notwendig.

 

Wir haben zum Beispiel eine Gartenhütte gebaut und diese dann zu einem Hühnerstall mit Freigehege umfunktioniert.

 

 

Bei einem kleinen Hühnerstall reicht es übrigens, wenn das Dach von oben abnehmbar ist. Ist der Hühnerstall größer, sollte er jedoch so gebaut werden, dass ihn auch der Halter betreten kann, um ihn zu reinigen, Futter und Wasser zu wechseln und natürlich die Eier herauszuholen.

 

Weitere wichtige Rahmenbedingungen:

 

1.) Neben der Größe des Hühnerstalls ist wichtig, ihn so einzurichten, dass sich die Hühner darin wohlfühlen. Hat man also einen Hühnerstall in Form eines einfachen Käfigs oder einer Gartenhütte gebaut oder hat er ein bestehendes Stallgebäude zum Hühnerstall umfunktioniert, muss man darauf achten, dass der Hühnerstall ausreichend warm, hell und gut belüftet ist.

2.) Generell sollte die Temperatur im Hühnerstall nicht unter 5 Grad Celsius absinken. Maßgeblich für die Legeleistung der Hühner ist jedoch Licht, das durch den Einbau eines Fensters sichergestellt wird. Im Sommer kann das Fenster dann durch ein Drahtgitter ersetzt werden, das für eine gute Belüftung und ein angenehmes Klima sorgt.

3.) Wichtig ist außerdem, dass der Hühnerstall geschlossen werden kann. Marder oder Füchse könnten  nachts in den Hühnerstall gelangen und die Hühner erlegen.

4.) Als Ein- und Ausgang für die Hühner wird üblicherweise eine Klappe gebaut. Diese Klappe sollte etwa 25cm x 40cm groß sein und sich 30cm über dem Boden befinden. Der Abstand zum Boden stellt dabei sicher, dass die Hühner die Einstreu im Stall nicht hinausscharren.

 

Die Innenrichtung des Hühnerstalls

 

a.) Damit sich die Hühner wohlfühlen und Eier legen, muss der Hühnerstall tiergerecht eingerichtet werden. Hierzu gehört, dass der Stall eine großzügige Einstreu aus Sand, Erde, Heu oder Stroh enthält. Die Einstreu nutzen die Hühner zum Scharren und für ihre Körperpflege.

b.) Als Futterstelle für die Tiere sollten ein Futter- und ein Wassertrog aufgestellt werden. Diese sollten erhöht stehen, damit möglichst keine Einstreu hineingescharrt werden kann. Körnerfutter hingegen kann auch auf die Einstreu geworfen werden, da die Hühner dieses dann aufpicken.

c.) Als Ruhe- und Schlafplatz wird im oberen Drittel des Hühnerstalls eine Sitzstange montiert. Bewährt hierfür haben sich Rundstäbe mit einem Durchmesser von 5cm. Pro Huhn sollten etwa 25cm Platz auf der Sitzstange kalkuliert werden. Unter der Sitzstange wird ein Kotbrett montiert. Dieses fängt den Kot der Hühner auf und verhindert so ein ständiges Verschmutzen der Einstreu. Als Kotbrett hat sich eine feste, mit Teer gestrichene Spanplatte bewährt.

d.) Damit die Hühner Eier legen, benötigen sie Nester. Hierfür reichen einfache Holzkisten aus, die mit Heu befüllt werden. Die Nester sollten möglichst hoch und eher dunkel aufgestellt werden, damit sich die Hühner sicher und geborgen fühlen. In einem neu eingerichteten Hühnerstall ist es übrigens sinnvoll, einige Eier aus Gips in die Nester zu legen, damit die Hühner erkennen, dass es sich bei den Holzkisten und Nester und somit Ablageplätze für ihre Eier handelt.

Als Richtlinie gilt, dass sich jeweils fünf Hühner ein Nest teilen. Wohnen in dem Stall jedoch nur fünf Hühner, ist es sinnvoller, zwei Nester aufzustellen.

Nobby 20802 Hühnerstall 151,0 x 89,5 x 80,0 cm (für 6 Hühner), braun-grün

Sollte euch das doch zu viel Heimerwerkertum sein, dann gibt es hier Hühnerställe zu bestellen: Hühnerstall

 

Autor: Anja Schneider,

Fotos: Rita Köhler  / pixelio.de und fotomeister.net

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
379793_web_R_by_BirgitH_pixelio.de

EIERSCHALEN

ZUM ARTIKEL >
P1010310_Kopie

EIN HÜHNERSTALL IN OLDENBURG

ZUM ARTIKEL >
536375_web_R_K_by_Angelina S........_pixelio.de

HÜHNERRASSEN

ZUM ARTIKEL >
fresh eggs

HÜHNER

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks