WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Teekunde

KLEINE TEEKUNDE

ZUM ARTIKEL >
Fresh pumpkin smoothie in glass jar with parsley

KÜRBIS-SMOOTHIE

ZUM ARTIKEL >
Smoothie mit Beeren

FRUCHT-SMOOTHIES

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
307985_original_R_K_B_by_Dietmar Grummt_pixelio.de

SAISONAL IM OKTOBER

ZUM ARTIKEL >
Herbstgarten

DER GARTEN IM OKTOBER

ZUM ARTIKEL >
Autumn thanksgiving decor

HERBSTBLUMEN FÜR BALKON UND GARTEN

ZUM ARTIKEL >

ESSEN / TRINKEN

BLUMEN ESSEN

Blumenblüten sehen nicht nur hübsch aus, sie schmecken auch hervorragend im Salat, zu einem Dessert oder Kuchen. Darüber hinaus haben einige Blüten eine heilende Wirkung.

 

Den Sommer genießen: frischer Salat

 

Hier sind einige Beispiele:

 

 

Veilchen
Für die Küche können Duft- und Hornveilchen genauso wie Stiefmütterchenblüten verwendet werden. Bekannt ist es aus der französischen Küche, z.B. kandierte Veilchen in der Birne Helene oder der Crème de Violette – ein mit Veilchen aromatisierter Likör.

Gänseblümchen

Gänseblümchen gilt seit jeher als Nahrungspflanze und Universalheilmittel. Sowohl Blätter als auch Blüten können gegessen werden. Der Geschmack ist herb und leicht bitter. Wer das nicht mag, kann sie auch leicht in Olivenöl anbraten.

Kapuzinerkresse
Wie der Name schon verrät schmecken diese Blumen kresseartig, also pfeffrig scharf. Um die zarten Blüten nicht zu zerquetschen, sollte man sie ganz zum Schluss verarbeiten.

Obstblüten
Von allen Bäumen, von denen wir die Frucht ernten, können wir auch die Blüten essen. Probiert also mal Kirsch-, Apfel oder Birnenblüten!

Dahlie
Dahlien haben einen erdigen und gleichzeitig leicht säuerlichen Geschmack, weswegen sie hervorragend zu Fisch passen.

Chrysanthemen
Die Salatchrysantheme gehört auch eher zu den scharfen und herzhaften Blüten. Die jungen Triebe sind natürlich milder. Auch die Blätter eignen sich als Beilage zum Salat.

 

 

Ansonsten sind natürlich Flieder, Hibiskus, Lavendel essbar, genauso wie Kleeblüten, Rosen, Löwenzahn und Hibiskus. Wichtig ist natürlich, dass es keine gekauften Blumen aus dem Blumenhandel sind. Diese sind ausschließlich als Dekoration gezüchtet und mit großer Wahrscheinlichkeit mit Herbiziden behandelt. Auch bei wilden Blumen in der freien Natur sollte man darauf achten, dass sie nicht gerade an einer viel befahrenen Strasse stehen oder in der Nähe eines bestellten Feldes, das eventuell auch mit chemischen Pflanzenschutzmitteln behandelt wurde.

Außerdem sollte man sichere Kenntnisse über die jeweiligen Pflanzen haben, denn es gibt natürlich genauso auch zahlreiche Giftblumen und -kräuter.

 
Also gründlich informieren und dann einen guten Appetit!

URBAN FARMER TIPP: Blüten in Eiswürfeln sind für sommerliche Cocktails ein Hit!

 

Literatur: Blüten für Genießer, Das Blütenkochbuch, Blütenmenüs – Der Garten bittet zu Tisch

 

 

 

Text: Sofja Tuch
Bild: doris oberfrank-list – Fotolia.com

 

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

BRENNNESSEL, LÖWENZAHN & CO

ZUM ARTIKEL >
dünger

BIO-DÜNGER SELBST MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Knackiger Frühlingssalat

BLÜTEN ESSEN

ZUM ARTIKEL >
Lavendelfeld - lavender field 31

LAVENDEL

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks