WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Smoothie mit Beeren

FRUCHT-SMOOTHIES

ZUM ARTIKEL >
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Drop by drop

URLAUB + PFLANZEN

ZUM ARTIKEL >
Fresh grapefruit on black stone

GRAPEFRUIT-SMOOTHIE

ZUM ARTIKEL >
Spargelfeld nach der Ernte

SPARGEL IM GARTEN

ZUM ARTIKEL >

Allgemein / ESSEN / TRINKEN

CHIA SAMEN

Sie sind gesund und voller Nährstoffe, nicht zuletzt deshalb stehen sie in Südamerika schon lange regelmäßig auf dem Speiseplan.

 

Chia Samen

 

Chia Samen enthalten Kalzium, Kalium, Eisen, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren. Darüber hinaus verfügen sie über eine Vielzahl an Balaststoffen und Proteinen. Und das alles in teilweise deutlich höherer Dosis als die altbekannten Lebensmittel.

 

Da die Chia Samen in Europa noch relativ neu sind, mussten sie von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit genehmigt werden, was im Jahr 2013 erfolgte. Dabei wurde jedoch empfohlen, täglich nicht mehr als 15 g unverarbeiteter Chia Samen zu verzehren.

 

Bereits bei den Maya galt Chia auch als Heilmittel. Inwieweit der Konsum der Samen tatsächlich gesundheitliche Vorteile mit sich bringt, ist allerdings wissenschaftlich noch nicht ganz ausgeforscht. Man sagt ihnen allerdings nach, dass sie sich positiv auf die Verdauung auswirken und den Cholesterinspiegel senken. Außerdem sollen sie den Blutzuckerspiegel beeinflussen können und das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall senken.

 

In jedem Fall ist Chia eine gute Ergänzung für den Speiseplan – besonders für Menschen die Gluten meiden müssen. Darum haben wir auch gleich mal ein Rezept für Chiapudding für euch:

 

Ihr braucht für zwei Portionen:

  • 3 EL Chiasamen
  • 100 ml Mandelmilch
  • 4 EL Haferflocken
  • 3 EL griechischen Joghurt

 

Als erstes gebt ihr die Milch über die Chia Samen. Das ganze wird dann aufquellen, also sucht euch kein zu kleines Gefäss aus und stellt es für 30 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend verteilt ihr die Masse auf zwei Gläser, gebt jeweils eine Schicht Haferflocken drauf und schichtet hierauf den Joghurt. Jetzt braucht es nur noch ein Topping – ob Kirschen, Himbeeren, Brombeeren oder auch alles auf einmal – was immer ihr möchtet, was immer ihr habt. Ab damit in den Mixer und auf die Joghurtschicht. Und dann heißt es guten Appetit.

 

Erhältlich ist Chia im Reformhaus oder hier.

 

Text: Sofja Tuch

Bild: joanna wnuk – Fotolia.com

Share
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Weißdorn

KETCHUP AUS WEISSDORNBEEREN

ZUM ARTIKEL >
Möhrenkuchen

MÖHRENKUCHEN

ZUM ARTIKEL >
Maibowle

MAIBOWLE

ZUM ARTIKEL >
Bärlauch, Pesto

GIERSCH-REZEPTE

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks