WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Fresh pumpkin smoothie in glass jar with parsley

KÜRBIS-SMOOTHIE

ZUM ARTIKEL >
Smoothie mit Beeren

FRUCHT-SMOOTHIES

ZUM ARTIKEL >
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Autumn thanksgiving decor

HERBSTBLUMEN FÜR BALKON UND GARTEN

ZUM ARTIKEL >
Wooden terrace surrounded by greenery

URLAUB + PFLANZEN

ZUM ARTIKEL >
Fresh grapefruit on black stone

GRAPEFRUIT-SMOOTHIE

ZUM ARTIKEL >

ESSEN / TRINKEN / BACKWAREN / ESSEN / TRINKEN

APFELSTRUDEL

Er ist der Klassiker unter den Apfelkuchen und immer wieder gut. Jetzt zur Apfelernte haben wir ein Rezept für den Apfelstrudel für euch.

 

Apfelstrudel

 

Ihr braucht:

 

Für den Teig:

250 g Mehl

1 Ei

20 ml Öl

 

Für die Füllung:

100 g Semmelbrösel

50 g Butter

140 g Zucker

10 g Zimt

170 g Rosinen

1100 g Äpfel

Rum

Zitronensaft

Puderzucker

 

Zu Beginn bereitet ihr den Teig vor. Dazu gebt ihr alle oben angegebenen Zutaten zusammen mit einer Prise Salz sowie 100 ml lauwarmem Wasser zusammen und knetet den Teig ordentlich durch. Dann formt ihr daraus eine Kugel, die ihr mit Öl bestreicht und auf einem mit Mehl bestäubten Tuch rechteckig ausrollt. Der Teig muss dabei wirklich hauchdünn werden – wenn man ihn anhebt sollte man durchsehen können – und bestreicht ihn dann mit flüssiger Butter.

 

Danach bereitet ihr die Füllung zu. Zu Beginn gilt es die Äpfel zu waschen, zu entkernen und in Scheiben zu schneiden. Dann erhitzt ihr die Butter in der Pfanne, um darin die Semmelbrösel zu rösten, bis sie schön goldbraun sind. Anschließend vermengt ihr Zimt und Zucker, gebt die Semmelbrösel sowie die Rosinen und Äpfel hinzu. Dann wird das Ganze mit einem Schuss Zitronensaft sowie einem Schuss Rum gut vermischt.

 

Diese Füllung gebt ihr jetzt auf den Teig und rollt diesen mit dem Tuch vorsichtig zusammen. Dann legt ihr diese Rolle auf ein gefettetes Backblech und gebt sie bei 190° in den Ofen, bis der Studel schön goldbraun ist.

 

Wenn ihr den Strudel aus dem Ofen nehmt, könnt ihr ihn erneut mit geschmolzener Butter bestreichen. Dann muss er 30 Minuten ruhen, wird mit Puderzucker bestäubt und ist fertig.

 

Guten Appetit!

 

Falls ihr danach immer noch Äpfel aus eigener Ernte habt, geben wir euch in anderen Artikeln Tipps zur richtigen Lagerung, zeigen euch, wie ihr leckeren Apfelsaft selber machen könnt und haben ein Rezept für tolles Apfel-Feigen-Konfit. Schaut doch mal rein.

 

Text: Sofja Tuch

Bild: Marek Gottschalk – Fotolia

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Wurzelgemüse

WURZELGEMÜSE AUS DEM OFEN

ZUM ARTIKEL >
86679_web_R_by_schnorbsi_pixelio.de

APFELWEIN

ZUM ARTIKEL >
Fotolia_56314741_XS

EBERESCHENSCHNAPS

ZUM ARTIKEL >
Maibowle

MAIBOWLE

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks