WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
IMG_0027 Kopie

EIS-LATERNE

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Schlitten

SCHLITTEN FIT FÜR DEN WINTER

ZUM ARTIKEL >
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >

MEHR URBAN FARMER

GRÜNE BANKEN

Mit der Wahl der richtigen Bank können wir durch unser Geld ökologische und soziale Projekte finanzieren statt Rüstungsgeschäfte oder Atomkraft.

 

662745_web_R_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de

 

„Grüne“ Banken fördern zum Beispiel Öko- und Umweltprojekte – ökologische Landwirtschaft, regenerative Energien oder zum Beispiel Wohnheime und Werkstättem für Menschen mit Behinderung. Sie verleihen kein Geld an Unternehmen, die Tierversuche bei Kosmetika durchführen oder Kinderarbeit zulassen – alles in allem also viele gute Gründe, den Wechsel zu einer „grünen“ Bank zu vollziehen.

 

Früher waren „grüne“ Banken eher als Zweitbank ausgerichtet, für längerfristige Investitionen. Doch heutzutage bieten fast alle ebenfalls Girokonten an und auch der kostenfreie Zugang zu Geldautomaten stellt kein Problem mehr dar.

 

Den Unterschied macht der vergleichsweise höhere Kontoführungspreis. Bedenkt man jedoch, dass Umweltschutz- oder Ethikprojekte weitaus weniger gewinnorientiert sind als Militärwaffenbau, ergibt sich unserer Meinung nach die Frage nach den Kontoführungspreisen.
Wir stellen einige „grüne“ Banken vor:

 

 

  • GLS Bank

Die GLS Bank war die erste sozial-ökologische Bank. Gegründet wurde sie von Anthroposophen mit dem Schwerpunkt der Finanzierung von Projekten und Unternehmen wie freie Schulen und Kindergärten, regenerative Energien, Behinderteneinrichtungen, Wohnen, nachhaltiges Bauen und Leben im Alter.
Diese Gebühren fallen an:
Kontoführung: 24 €, kostenlos für Kunden bis 27 Jahre
Bankkarte: 15 €
Kreditkarte: 25 €

Mehr Informationen hier: http://www.gls.de

 

 

  • Ethik Bank

Die EthikBank fördert Ethik-, Frauen- und Umweltprojekte. Aktuell ist derzeit der Aufbau einer Schule in Nepal, die Förderung von Mädchen und Frauen in Afghanistan und die Unterstützung der Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald.
Diese Gebühren fallen an:
Kontoführung: 60 €, 24 € für Kunden zwischen 18-24 Jahren
Bankkarte: 0 €
Kreditkarte: 0 € ab einem 4000 € Karten-Umsatz

Mehr Informationen hier: http://www.ethikbank.de

 

  • Steyler Bank

Die Steyler Bank ist eine von Steyler Missionaren gegründete ethische Bank. Auch wenn die Bank christlich ausgelegt ist, müssen Kunden nicht dieser Konfession zugehörig sein. Schwerpunkt dieser Bank ist ebenfalls keine Rüstungsfabrikanten oder Umweltsünder zu unterstützen oder Tierversuche und Kinderarbeit zu akzeptieren.
Diese Gebühren fallen an:
Kontoführung: 30 €, kostenlos für Kunden bis 27 Jahre
Bankkarte: 5 €
Kreditkarte: 20 €

Mehr Informationen hier: https://www.steyler-bank.de

 

 

 

Was haltet ihr von „grünen“ Banken und wer hat Erfahrungen? Wir freuen uns auf euer Feedback!
Eure URBAN FARMER

 

Schaut auch in unser xmas-special!

 

 

 

Text: Irene Hardjanegara

Bild: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

 

 

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
502473_web_R_by_birgitH_pixelio.de

PUTZMITTEL

ZUM ARTIKEL >
der Teller wird ausgeschnitten

BIO-KUNSTSTOFF

ZUM ARTIKEL >
sink positive_2

SINK POSITIVE

ZUM ARTIKEL >
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

BLATTLÄUSE!

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks