WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Chia Samen

CHIA SAMEN

ZUM ARTIKEL >
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ACHTUNG (SCHW)HEISS!

ZUM ARTIKEL >
Frozen Yoghurt

FROZEN YOGHURT

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Tomatensaft / fresh tomato juice

TOMATENSAFT SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Seife und Peelinghandschuh in Holzschale

WASCHMITTEL HERSTELLEN

ZUM ARTIKEL >
Plastik

VERMEIDEN VON PLASTIK

ZUM ARTIKEL >

ESSEN / TRINKEN / MILCHPRODUKTE

KÄSE SELBERMACHEN

Schon seit vielen Jahrhunderten ist der Käse eine der beliebtesten Delikatessen, es gibt ihn in unzähligen Farben, Formen und raffinierten Geschmacksvarianten.

 

Um einen richtig leckeren Käse zu genießen, muss man aber gar in den Supermarkt gehen, denn mit etwas Geduld kann man Käse auch gut selbst herstellen. Käse selber machen ist in Deutschland als Hobby erlaubt. Dieser Artikel zeigt die Vorbereitung der Milch und Herstellung von leckeren, frischen Käsesorten.

In der kleinsten Küche könnt ihr eigene und leckere Käsesorten selber herstellen.

Wir bevorzugen Milch in ihrer vorverdauten Form. Besonders als Joghurt, Dickmilch, Kefir oder Käse. Gut ist, wenn diese aus roher Vorzugsmilch hergestellt wurde und nicht aus pasteurisierter (Haltbaren-Milch) Milch.

Um aus Milch Molkereiprodukte herzustellen, muss die Milch mit einer Starterkultur versehen werden. Häufig ist in diesem Zusammenhang auch die Rede von einem Säurewecker oder Käsesauermilch. Eine solche Starterkultur ist eine Dickmilchkultur.

Nicht zu verwechseln mit Dick- oder Buttermilch aus dem Supermarkt.

 

Was braucht ihr, um Dickmilch selber machen zu können:

  • 1 Liter Milch (Vorzugsmilch oder frische Vollmilch)
  • 2 Gläser 500 ml aus dem Altglas oder Supermarkt
  • ein Thermometer bis 100 Grad
  • ein Dickmilchferment oder so genannter Säurewecker

 

 

Die Milch kurz auf 86 Grad aufkochen, damit sie steril wird. Nicht aufschäumen lassen, weil dadurch sehr viele gesunde Inhaltsstoffe leiden. Danach gleich wieder im kalten Wasserbad herunter kühlen auf 20-24 Grad.

Hat die Milch die Temperatur von 20-24 Grad erreicht, nimm die Dickmilch-Kultur und schütte sie in die Milch.

Jetzt mit einem Schneebesen oder Löffel gut umrühren, so dass sich das Pulver gut in der Milch verteilt.

Nun die gut umgerührte Milch auf die sauberen Gläser verteilen. Deckel verschließen und bei Zimmertemperatur oder auf einem handwarmen Heizkörper 24 Stunden stehen lassen. Nicht wärmer, weil sonst sich die falschen Bakterien vermehren können. Eventuell mit einem Thermometer kontrollieren. Danach in den Kühlschrank stellen und ein paar Stunden kühlen lassen. Fertig!

Eine so angesetzte Kultur kann 8-12 mal ohne Geschmacksveränderung vermehrt werden. Das heißt, dass ihr statt einer neuen Dickmilch-Kultur 1 oder 2 Esslöffel von eurer Dickmilch nehmt. Gebt die Dickmilch in die abgekochte, gekühlte Milch (20-24 Grad siehe oben). Danach wieder gut umrühren und auf zwei Gläser verteilen. Heizung > Kühlschrank usw.


Autor: Claudia Ehlebracht

Foto: Paul-Georg Meister  / pixelio.de

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
465656_web_R_K_B_by_Annamartha_pixelio.de

LAVENDEL LIMONADE

ZUM ARTIKEL >
Eingelegte Pfirsiche

EINWECKEN

ZUM ARTIKEL >
20200330_214501_2

MUNDSCHUTZ NÄHEN

ZUM ARTIKEL >
wollig weich

SELBER FILZEN

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks