WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
318426_web_R_K_by_Günter Hartmann_pixelio.de

SPAGHETTI KÜRBIS

ZUM ARTIKEL >
182753_original_R_K_B_by_schemmi_pixelio.de Kopie

QUITTENBROT

ZUM ARTIKEL >
311240_web_R_K_B_by_chris klein_pixelio.de

APFEL-FEIGEN-KONFIT

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
456401_web_R_K_by_Torsten Rempt_pixelio.de

PILZE SAMMELN

ZUM ARTIKEL >
610091_web_R_K_B_by_Peter Fenge_pixelio.de

ÄPFEL – SPEZIAL

ZUM ARTIKEL >
Salzgurken

EINLEGEGURKEN

ZUM ARTIKEL >

ESSEN / TRINKEN / SÜSSWAREN

EIS, EIS, BABY!

Mhmmm…das Wochenende naht und verspricht SONNE, SONNE, SONNE! Zeit für handgemachtes Eis ! Wie wäre es mit Gurke-Limette? Oder Maroneneis? Oder doch lieber ein klassisches Zitronensorbet?

 

Scoops of white ice cream

 

Das übliche Eis besteht meistens hauptsächlich aus Milch bzw. Sahne und ist ein sogenannten Milcheis. Bei Sorbets dagegen ist der Hauptbestandteil Wasser bzw. Fruchtsaft, Champagner oder Wein.

 

Die Ursprünge des Speiseeis liegen übrigens nicht in Italien sondern in China! Damals gab es natürlich noch keine Kühlmöglichkeiten, also hatte man einfach Schnee mit Honig und Früchten geschleckt. Schliesslich war es Marco Polo, der die Eisidee von China nach Italien brachte, wo es schlussendlich zu einer italienischen Spezialität wurde.

 

GURKEN-LIMETTEN-EIS

2 große Salatgurken
1 EL frische Minze
150 g Joghurt (mindestens 3,5 Prozent Fett)
2 unbehandelte Limetten

Die Gurken halbieren und mit Hilfe eines kleinen Löffels entkernen. Die Minze waschen und zupfen. Ein bisschen Limettenschale reiben und den LImettensaft auspressen. Alle Zutaten inklusive Joghurt in einem Mixer pürieren. Durch ein Sieb streichen und nach Belieben würzen. Im Eisfach gefrieren.

 

MARONENEIS

250 g kandierte Maronen
150 ml Sahne
200 ml Milch
1 Eigelb
100 g Zucker
Maronen, Sahne und Milch im Mixer pürieren. Eigelb und Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Das Maronenpüree etwa 20-30 Minuten in einer Eismaschine zu Eis verarbeiten.

 

ZITRONENSORBET
3 unbehandelte Zitronen
200 g Zucker
50 ml Wodka
Die Schale einer Zitrone dünn schälen. Alle Zitronen auspressen. 500 ml Wasser, Zucker und Zitronenschale in einem Topf zum Kochen bringen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Weitere 15 Minuten zu einem Sirup einkochen. Den Topf vom Herd nehmen. Die Zitronenschale entfernen und den Sirup auskühlen lassen. Zitronensaft und Wodka in den Sirup rühren. In die Eismaschine füllen und etwa 20-30 Minuten zu Sorbet verarbeiten.

 

URBAN FARMER TIPP: Wer keine Eismaschine besitzt kann dennoch ein Sorbet herstellen. Die Eismasse in eine flache Schale geben und für mindestens 4 Stunden in das Gefrierfach stellen und je nach Kühlleistung alle 30-45 Minuten mit dem Schneebesen durchrühren.

 

 

Schaut auch in unser Sommer-Spezial!
Text: Sofja Tuch
Bild: Viktor – Fotolia.com

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Rettich

RETTICH

ZUM ARTIKEL >
Gemüsenudeln

GEMÜSENUDELN

ZUM ARTIKEL >
Hugo

PROST, HUGO!

ZUM ARTIKEL >
Milcheis mit frischen Erdbeeren auf rosa rustikalem Hintergrund

ERDBEEREIS

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks