WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
318426_web_R_K_by_Günter Hartmann_pixelio.de

SPAGHETTI KÜRBIS

ZUM ARTIKEL >
182753_original_R_K_B_by_schemmi_pixelio.de Kopie

QUITTENBROT

ZUM ARTIKEL >
311240_web_R_K_B_by_chris klein_pixelio.de

APFEL-FEIGEN-KONFIT

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
456401_web_R_K_by_Torsten Rempt_pixelio.de

PILZE SAMMELN

ZUM ARTIKEL >
610091_web_R_K_B_by_Peter Fenge_pixelio.de

ÄPFEL – SPEZIAL

ZUM ARTIKEL >
Salzgurken

EINLEGEGURKEN

ZUM ARTIKEL >

GÄRTNERN

STROHBEEREN

Die englische Bezeichnung “strawberry” Strohbeere kommt sicherlich daher, dass während der Blüte Stroh unter die Erdbeerpflanze gelegt wird. 

 

587273_web_R_K_B_by_Hans-Dieter Buchmann_pixelio.de

 

Erdbeeren sind nämlich sehr empfindlich. Stroh schützt die Pflanze vor Pilzen und anderen Krankheiten, ausserdem bleiben die Früchte so Erd- und Druckstellenfrei. Inzwischen gibt es über 1000 Sorten Erdbeeren. Sie schmecken süß und leicht säuerlich und ihre Kerne knacken schön im Mund.

 

Selbst gezogene Erdbeeren sind aromatischer als gekaufte Erdbeeren, da solche meist noch nicht ganz reif gepflückt werden, um länger transport- und lagerfähig zu sein. Erdbeeren wandern direkt in den Mund oder in Eiscreme, auf Torten, in Smoothies oder Shakes. Sie passen zu Rucola im Salat und Pfeffer bringt das Aroma hervorragend zur Geltung. Viele Gründe also, sie selber anzubauen. Das geht sogar auf dem Balkon.

 

Wer den ganzen Sommer über Erdbeeren ernten möchte, pflanzt am besten unterschiedliche Erdbeersorten. Frühe Sorten sind Lambada oder Honeoye, mittlere Sorten sind Mieze Schindler, benannt nach der Ehefrau des bekannten Züchters Otto Schindler aus Dresden oder Senga Sengana, Elsanta, die typische Supermarktsorte, Korona oder Polka. Erdbeeren mit mittelspätem und spätem Erntebeginn sind zum Beispiel Sonata, Symphony oder Salsa.

 

Wissen muss man auch, dass Sorten wie Mieze Schindler keine Selbstbefruchter sind und eine Befruchtersorte braucht, zum Beispiel Senta Sengana. Am ertragreichsten sind die Erdbeerpflanzen, wenn man sie NACH der Erdbeersaison im Juli und August einsetzt. Wer das verpasst hat, kann das jetzt im April noch nachholen. Grundsätzlich gilt jedoch, dass die Ernte üppiger ausfällt, je früher die Pflanze eingesetzt wurde.

 

Vor dem Einsetzen sollten die Erdbeerpflanzen in eine Schale Wasser gestellt werden, damit sie sich mit Wasser vollsaugen können. Danach müssen sie sofort in die Erde eingepflanzt werden. Dabei sollte das sogenannte Herz, der Punkt, an dem die Wurzeln in das Blattwerk übergehen, auf Höhe der Erdoberfläche liegen. Die Erdbeerpflanze muss gut angegossen werden und auch in den folgenden zwei Wochen darf die Erde niemals austrocknen.

 

 

 

Viel Spaß wünschen euch eure URBAN FARMER!

 

Hier könnt ihr Erdbeerpflanzen bestellen: 8 Mieze Schindler und 2 Senga Sengana als Befruchter.

Ausserdem: Weiße Ananas-Erdbeeren, die wir noch nicht getestet haben, aber wir sind schon sehr gespannt!

 

 

Text: Irene Hardjanegara

Bild: Hans-Dieter Buchmann  / pixelio.de

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Mix nuts.

NUSSERNTE

ZUM ARTIKEL >
Aubergine

AUBERGINEN ERNTEN

ZUM ARTIKEL >
Kürbisse

KÜRBISSE

ZUM ARTIKEL >
drink

ERDBEER-LIMONADE!

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks