WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS

EINWECKEN

ZUM ARTIKEL >

LAND UNTER IN GARTEN UND BALKON

ZUM ARTIKEL >

Papier schöpfen aus Altpapier

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER

ANANASERDBEERE

ZUM ARTIKEL >

URLAUB + PFLANZEN

ZUM ARTIKEL >

NISTKÄSTEN

ZUM ARTIKEL >

Papier schöpfen aus Altpapier

Papier selbst herzustellen ist ein tolles Upcycling-Projekt zur Gestaltung von Karten, Lesezeichen, Geschenkpapier und vielem mehr.

 

Reduktion von Umweltbelastungen

Bei euch stapeln sich Papier und Eierkartons und ihr seid auf der Suche nach einer neuen Upcycling-Idee? Dann verschenkt doch einen individuellen Gruß auf selbst gemachtem Papier und tragt ganz nebenbei noch zum Klimaschutz bei. Auch wenn die deutsche Papierindustrie in den letzten Jahren vermehrt auf Altpapier setzt, ist der Papierverbrauch grundsätzlich noch sehr hoch. Dabei wird Papier meist als kurzlebiges Produkt genutzt.

Produziert doch einfach mal euer eigenes Papier anstelle die nächste Glückwunschkarte zu kaufen. Wir zeigen euch in wenigen Schritten wie es geht.

 

Was ihr dafür braucht

  • Papier- und Pappreste (Eierkarton eignet sich auch hervorragend)
  • Einen Pürierstab oder Mixer
  • Bilderrahmen
  • Dünne Strumpfhose
  • Baumwolltücher
  • Eine große Wanne
  • Nach Belieben Tee, Gewürze oder Blüten

 

So einfach geht’s

1.Zur Herstellung eures simplen Schöpfrahmens entfernt ihr das Innenleben eures Bilderrahmens und stülpt eine feinmaschige Strumpfhose darüber. Beide Seiten verknoten, überstehenden Stoff abschneiden und fertig ist euer Last Minute Schöpfrahmen.

 

 

2.Nun kramt euer Altpapier hervor und zerkleinert es in einer großen Schüssel in viele kleine Stücke. Sowohl Zeitungen, Eierkartons als auch einfache Papierreste eignen sich hervorragend zum Upcycling. Eine rechteckige Schüssel eignet sich am besten für das Schöpfen mit dem Bilderrahmen.

 

 

3.Nun muss das Altpapier in Wasser einweichen. Je nach Dicke und Größe der Schnipsel reichen wenige Stunden schon aus. Wer das ganze über Nacht stehen lässt, hat beim nächsten Schritt weniger Schwierigkeiten.

 

 

4.Jetzt geht es ans Pürieren mit dem Pürierstab oder im Mixer. Eventuell müsst ihr noch etwas Wasser nachgießen. Die richtige Konsistenz ist erreicht, wenn sie das Papierwasser weich anfühlt. Für eine bessere Optik, mischt Blüten, Tee oder Gewürze unter – eurer Fantasie ist keine Grenzen gesetzt.

 

 

5.Das Papierschöpfen kann beginnen. Taucht den Bilderrahmen in das eingeweichte Altpapier und schöpft euer eigenes Papier. Lasst gut abtropfen, bevor ihr den Rahmen auf ein Baumwolltuch stürzt. Um weitere Feuchtigkeit zu entfernen, presst mit einem zweiten Tuch von oben weiter. Je mehr gepresst wird, desto weniger Wasser bleibt zurück.

 

 

 

6.Löst das geschöpfte Papier vorsichtig von der Strumpfhose und legt es zum Trocknen. Zum Schluss könnt ihr das Papier noch einmal schön glatt bügeln.

 

 

Das upgecycelte Papier ist die ideale Grundlage für eine individuelle Grußkarte oder ein Lesezeichen. Auch als Geschenkpapier eignet es sich in größerem Umfang. Verleiht eurem Gruß einen weiteren Hingucker: Stempel.

 

 

Ihr habt Lust auf mehr Upcycling? Wie wäre es mit einer nachhaltigen Geschenkverpackung aus einem Tetrapack. Weitere spannende DIY Projekte und Geschenkideen findet ihr hier.

 

 

Text und Bild: Kathi Heitmann

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

8 GRÜNDE FÜR EINE DIY-SCHUTZMASKE

ZUM ARTIKEL >

5 DIY TIPPS FÜR DIE CORONA QUARANTÄNE

ZUM ARTIKEL >

MUNDSCHUTZ NÄHEN

ZUM ARTIKEL >

WASCHMITTEL HERSTELLEN

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks