WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS

EINWECKEN

ZUM ARTIKEL >

LAND UNTER IN GARTEN UND BALKON

ZUM ARTIKEL >

Papier schöpfen aus Altpapier

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER

ANANASERDBEERE

ZUM ARTIKEL >

URLAUB + PFLANZEN

ZUM ARTIKEL >

NISTKÄSTEN

ZUM ARTIKEL >

ESSEN / TRINKEN / BACKWAREN

PUMPERNICKEL

Pumpernickel ist ein besonders haltbares Vollkornbrot aus Roggenschrot. Um Pumpernickel selber zu backen, muss man wissen, dass der Backvorgang sehr langwierig ist. Das Ergebnis lohnt sich jedoch.

Pumpernickel

Da Pumpernickel bei geringer Hitze gebacken wird, kann die Backzeit bis zu 24 Stunden dauern, mindestens jedoch 16. Das ist gut möglich über Nacht oder in den Ferien. Professionell wird Pumpernickel in speziellen Dampfbackkammern mit Wasserdampf gebacken.

 

Hier ein Rezept, das sich auch zu Hause backen lässt:

 

Quellstück:

  • 200 g Roggenvollkornschrot
  • 200 g Wasser

Das Wasser kochen, Vollkornschrot hineingeben, beiseite stellen und 9 Stunden ziehen lassen.

 

Teig:

  • Quellstück
  • 800 g Roggenvollkornschrot
  • 700 ml Wasser

Quellstück mit 800 g Roggenvollkornschrot und 700 ml Wasser vermischen. Noch einmal 7 Stunden quellen lassen.
Nach 7 Stunden 2 TL Salz dazugeben, alles gut umrühren und in eingefettete Weck Sturzgläser Gläser geben. Mit Gummi und Deckel verschließen. Alternativ funktioniert auch eine eingefettete Brotbackform, die mit Aluminiumfolie und einem Gummi verschlossen wird.

 

Jetzt bei 110°C etwa 33-36 Stunden in den Backofen. Der Vorteil Pumpernickel in Gläsern zu backen ist der, dass man die Farbe des Brotes gut kontrollieren kann.

 

 

 

Gutes Gelingen!

 

URBAN FARMER SHOPPING TIPPS: Weckgläser, 750 ml

 

 

Text: Sofja Tuch
Bild: hjschneider – Fotolia.com

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

MÖHRENKUCHEN

ZUM ARTIKEL >

DRESDNER CHRISTSTOLLEN

ZUM ARTIKEL >

GRAUBROT

ZUM ARTIKEL >

LEHMOFEN BAUEN

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks