WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Smoothie mit Beeren

FRUCHT-SMOOTHIES

ZUM ARTIKEL >
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Wooden terrace surrounded by greenery

URLAUB + PFLANZEN

ZUM ARTIKEL >
Fresh grapefruit on black stone

GRAPEFRUIT-SMOOTHIE

ZUM ARTIKEL >
Spargelfeld nach der Ernte

SPARGEL IM GARTEN

ZUM ARTIKEL >

GÄRTNERN

DER GARTEN IM JULI

Ein neuer Monat bricht an und damit auch neue Aufgaben im Garten. Was ihr im Juli nicht versäumen dürft, zeigen wir euch hier.

 

Gardening tools on green background and grass

 

Alle Pflanzen brauchen jetzt viel Wasser, doch besonders viel benötigen Tomanten  und Gurken. Dabei gilt es nicht zu häufig, dafür dann aber ausreichend zu gießen – am besten ist es es zweimal in der Woche den Wurzelansatz morgens zu bewässern. Außerdem braucht der Boden jetzt viel Pflege. Es ist besonders wichtig, ihn mit der Hacke aufzulockern, Unkraut zu jäten und freie Flächen mit Mulch zu bedecken.

 

Die Pfingstrosen und der Rhododendron möchten jetzt gedüngt werden und bei zweiterem gilt es auch die verblühten Reste zu entfernen. Auch die Himbeerbüsche dürfen jetzt gern etwas zurechtgestutzt werden, nachdem ihr alle Früchte geerntet habt. Es ist zudem ein guter Zeitpunkt um Hecken aus Hainbuche, Rotbuche, Liguster  und immergrüne Hecken aus Berberitze, Scheinzypresse oder Lebensbaum zu schneiden.

 

Wer im Herbst Rettich ernten möchte, muss diesen jetzt einsäen, gleiches gilt für einige Kräuter wie Dill und Kerbel  als auch für Spinat, Mangold, Erbsen, Fenchel und Chinakohl. Für das nächste Jahr müssen jetzt ebenfalls die Erdbeeren gepflanzt werden.

 

Auch Ernten ist im Juli angesagt. Beispielsweise dürften die Gurken  und Zucchini jetzt reif sein, genau wie der Knoblauch. Dass letzterer erntebereit ist, erkennt ihr an einer Verfärbung des Grüns zu gelb.

 

Außerdem gilt es im Juli die zunehmend auftretenden Schädlinge zu bekämpfen. Wie ihr dabei vorgeht, haben wir euch schon gezeigt. Also auf in den Kampf gegen Ameisen, Blattläuse & Co.

 

Nützliche Utensilien, die ihr jetzt auf jeden Fall braucht, sind: Gießkanne, Hacke und Gartenschere.

 

Text: Sofja Tuch

Bild: olganik – Fotolia.com

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Paprika Pflanzen

ERSTE AUSSAAT!

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
Gardening tools on green background and grass

DER GARTEN IM MAI

ZUM ARTIKEL >
Rosenstrauch, verschiedene Sorten von Rosen im Garten

ROSIGE ZEITEN

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks