WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS

ÖLZIEHEN

ZUM ARTIKEL >

ZWIEBEL ALS HEILMITTEL

ZUM ARTIKEL >

DETOX: KRÄUTERTEE

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER

WURZELGEMÜSE AUS DEM OFEN

ZUM ARTIKEL >

LICHTMANGEL BEI ZIMMERPFLANZEN

ZUM ARTIKEL >

URBAN FARMER TIPPS & TRICKS

ZUM ARTIKEL >

ESSEN / TRINKEN / LIMONADEN, TEE & CO

LAVENDEL LIMONADE

An einem heissen Sommertag gibt es nichts Erfrischenderes als ein kühles Glas Limonade. Wir empfehlen: LAVENDEL LIMONADE! Lavendel blüht in der Zeit von Juni bis August. Die Heimat des Lavendel sind ursprünglich die Küstenregionen des Mittelmeergebiets.

 

 

Lavendel Limonade ist sehr einfach herzustellen.

 

Zutaten für ca. 350 ml:

  • 1 Tasse Zucker
  • 5 Tassen Mineralwasser
  • 1/2 Tasse frische oder 1 EL getrocknete Lavendelblüten
  • 1 Tasse frischen, unbehandelten Zitronensaft
  • Eiswürfel
  • Lavendelzweige und Zitronenscheiben zum Garnieren

 

Zubereitung von Lavendel-Limonade:

 

1. Zucker und 2 1/2 Tassen Wasser in einem mittelgrossen Topf aufsetzen. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, rühren bis der Zucker vollständig aufgelöst ist.

 

2. Den Lavendel hinzugeben, abdecken und vom Herd nehmen. Lassen Sie die Mischung mindestens für 20 Minuten stehen, besser sind mehrere Stunden.

 

3. Die erkaltete Mischung durch ein Sieb gießen und in einen Glaskrug umfüllen.

 

4. Fügen Sie nun den Zitronensaft, das restliche Wasser und die Eiswürfel hinzu.

 

5. Gut umrühren und mit Zitronenscheiben und Lavendelzweigen garnieren.

 

 

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten.

 

 

URBAN FARMER TIPP: Wenn ihr Lavendel für Duftsäckchen verwenden wollt, erntet ihr den Lavendel am besten kurz vor dem Aufblühen oder gleich zu Beginn. Dann ist nämlich der Anteil an ätherischen Ölen am höchsten.

 

 

 

Autor: Sofja Tuch

Foto: Annamartha / pixelio.de

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

MÜCKEN!

ZUM ARTIKEL >

ZUCCHINIBLÜTEN!

ZUM ARTIKEL >

BLÜTEN ESSEN

ZUM ARTIKEL >

KÄSE SELBERMACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks