WER ODER WAS IST EIN URBAN FARMER?

EINKAUFSTIPPS
Smoothie mit Beeren

FRUCHT-SMOOTHIES

ZUM ARTIKEL >
Kartoffelchips

KARTOFFELCHIPS SELBER MACHEN

ZUM ARTIKEL >
Tomatenpflanze - tomato plant 29

PIKIEREN

ZUM ARTIKEL >
MEHR URBAN FARMER
Spargelfeld nach der Ernte

SPARGEL IM GARTEN

ZUM ARTIKEL >
Maibowle

MAIBOWLE

ZUM ARTIKEL >
Isolated 3d render ecological footprint symbol with white background

ÖKOLOGISCHER FUSSABDRUCK

ZUM ARTIKEL >

HANDWERKEN

CHRISTBAUMSCHMUCK BASTELN

Es gibt viele Möglichkeiten Christbaumschmuck selber zu machen und dabei Naturmaterialien zu verwenden. Wir zeigen euch ein paar Beispiele.

 

Handmade christmas decoration on the desks

 

Filzanhänger

 

Ihr braucht:

  • Filzstoff
  • Pappe
  • Stift
  • Nähgarn
  • Nadel
  • Watte

Filzanhänger sind einfach und auch für Näh-Anfänger gut geeignet. Überlegt euch, was für ein Motiv ihr möchtet – Weihnachtsbaum, Stern, Herz, Lebkuchenmann, Schnemann etc. -, besorgt euch den Filz in der entsprechenden Farbe, malt eine Schablone auf ein Stück Pappe und übertragt das Motiv auf den Filz. Jetzt gilt es nur noch jedes Motiv doppelt auszuschneiden, mit passendem Garn zusammenzunähen und, kurz bevor ihr den Anhänger zumacht, mit Watte zu füllen. Abschließend bringt ihr noch ein Stück Garn an, mit dem ihr den Anhänger letztlich an den Baum hängen könnt.

 

Zapfen, Orangenscheiben, Zimtstangen

 

Wir haben euch bereits gezeigt, wie ihr Orangenscheiben trocknen könnt. Diese eigenen sich dann natürlich wunderbar als Christbaumschmuck. Ihr könnt sie zusätzlich noch mit Nelken spicken – das sieht schön aus und riecht auch gut.

 

Ebenfalls dufte am Baum sind Zimstangen. Diese könnt ihr entweder mit den Orangenscheiben verbinden oder kleine Bündel bilden, die ihr mit der Heißklebepistole zusammenklebt und mit einer festlichen Schleife verseht. Wenn ihr die Zimstangen zusammengeklebt habt, könnt ihr das ganze auch noch mit Glitzer versehen.

 

Auch Tannzenzapfen eignen sich wunderbar als Christbaumschmuck – ob nun in ihrer ursprünglichen Form an den Baum gehängt oder in Gold getaucht. Um sie einzufärben eignet sich zum Beispiel Goldlack aus der Sprühdose. Ihr könnt sie aber auch nur vereinzelt mit Goldglitzer verzieren, indem ihr Flüssigklebstoff mit einem Pinsel auf dem Zapfen auftragt und darüber dann die Glitzerpartikel rieselt.

 

Saltzteiganhänger

 

Plätzchen backen gehört in der Adventszeit dazu. Deshalb finden sich auch in fast jedem Haushalt Ausstechförmchen. Diese können aber auch zur Herstellung von Christbaumschmuck genutzt werden, zum Beispiel indem ihr Salzteiganhänger für euren Weihnachtsbaum damit produziert.

 

Für einen Salzteig braucht ihr:

  • 120 g Mehl
  • 60 g Salz
  • 120 ml Wasser

 

Die Zutaten mischt ihr und verarbeitete sie zu einem Teig. Dieser wird auf einer bemehlten Fläche ausgerollt und die Formen ausgestochen. In jeden Anhänger stecht ihr nun mit einem Schaschlikspieß oder einem Zahnstocher ein Loch, durch das ihr nach dem Backen das Band fädelt, mit dem die Anhänger am Ende aufgehängt werden.

 

Die Anhänger müssen für etwa zwei Stunden bei 120° C in den Ofen. Anschließend abkühlen lassen und verzieren.

 

Dazu könnt ihr beispielsweise Acrylfarbe und Glitzer verwenden aber auch Pailetten, Knöpfe, Watte oder wonach auch immer euch der Sinn steht. Zum Schluss noch das Band durchfädeln und ab an den Baum damit.

 

Falls ihr auch eure Christbaumkugeln selbst gestalten möchtet, schaut hier rein.

 

Und für weitere Tipps und Tricks rund um Weihnachten könnt ihr einen Blick in unser Weihnachtsspezial werfen.

 

 

Text: Nicole Kubitza

Bild: gpointstudio – Fotolia.com

Share

Kommentar an die Redaktion von URBAN FARMER verfassen:

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:
Torte mit Beeren

EISTORTE

ZUM ARTIKEL >
Ostern

VEGANE OSTERREZEPTE

ZUM ARTIKEL >
Christbaumkugeln 1

CHRISTBAUMKUGELN SELBST GESTALTEN

ZUM ARTIKEL >
Pesto

BASILIKUM-PESTO

ZUM ARTIKEL >
Tipps und Tricks